Umwelt

Die Fotogruppe-NABU-Hamburg will Ziele, die NABU Hamburg in seiner Satzung festgeschrieben hat, fotografisch umsetzen bzw. dokumentieren.

 

Also z. B. das Erhalten, Schaffen und Verbessern von Lebensgrundlagen für eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt sowie die Durchführung von Artenschutzmaßnahmen für gefährdete Tier- und Pflanzenarten.

 

Auf dieser Seite sollen nun wertvolle Gebiete in Hamburg, bei denen Flora und Fauna in Gefahr sind, durch große Wohnungsbau- oder Straßenbauvorhaben verändert oder zerstört zu werden, in den Fokus genommen werden.

 

Flora und Fauna dieser Gebiete sollen in ihrem jetzigen Zustand durch eine Vielzahl von Fotos dokumentiert werden.

 

Welche Maßnahmen NABU Hamburg ergreift, um schützenswerte Gebiete zu erhalten, ist unter folgendem Link nachzulesen:   https://hamburg.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/index.html

Außerdem soll auf Aktivtäten, die für HAMBURGS STADTNATUR durchgeführt werden, hingewiesen und aufmerksam gemacht werden.

 

Nähere Informationen sind auch auf der NABU-Hamburg-Website zu finden:   www.NABU-Hamburg.de/stadtnatur  

Hafenquerspange / A26-OST

https://hamburg.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/stadtentwicklung/verkehr/17513.html

und zur A26 unter

https://hamburg.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/stadtentwicklung/verkehr/index.html/

zu finden.

Flora und Fauna im Gebiet der A26-OST

FOTOS zur FLORA und FAUNA im Gebiet der geplanten A26-OST gibt es hier zu sehen:   Natur A26-OST

Nachtfaltergarten im Harburger Stadtpark

Die NABU-Gruppe-Süd hat im Harburger Stadtpark einen Nachtfaltergarten eingerichtet. Pflanzen und Tiere lassen sich nicht nur in Schutzgebieten entdecken, sondern oft auch in unserer direkten Nachbarschaft. So ist nun der Nachtfaltergarten entstanden, damit sie Platz zum Leben finden.

 

Die folgenden Fotos geben einen Einblick in die Vielfalt des Nachtfaltergartens im Jahr 2016 von März bis Oktober und sind hier zu sehen:   Nachtfaltergarten 2016